Wenn ein Kamel stirbt

Mein afrikanischer Freund Ibo schüttelt den Kopf. „Ihr habt hier Badewannen, Friseure und Schneider für Hunde. Bei uns gehen sie zur Jagd oder hüten Kamele. Und sind bestimmt glücklicher als bei euch.“

Ibo fällt das manchmal schwer zu verstehen. „Wenn bei uns ein Kind stirbt, sind wir traurig. Wenn ein Kamel stirbt, weinen wir.“

Ups, denke ich.

„Wenn ein Kind stirbt … dann wird ein neues kommen. Und oft sterben in einer Familie fünf oder mehr Kinder. Traurig. Aber es werden weitere geboren werden. Wenn das Kamel stirbt verliert die Familie Essen, Trinken, Altersversorgung, Transportmittel. An ein neues Kamel wird die Familie wahrscheinlich nie mehr kommen, die Existenz steht auf dem Spiel. Das ist nicht nur traurig, das ist tragisch.“

Wenn ein Kamel stirbt, dann ist das tragisch.

Nicht schön, so etwas zu hören. Nach einem Augenblick fährt er fort.

„Manchmal denke ich, ihr behandelt eure Hunde und Katzen besser als eure Kinder. Bei euch ist ein Tier kein Begleiter. Ihr benutzt eure Hunde und Katzen. Ihr habt mit ihnen die Liebe zu Menschen ersetzt. Das finde ich auch tragisch…. „

Be Sociable, Share!
Henrik Hofmann

About Henrik Hofmann

Dr. Henrik Hofmann …. betreibt eine Kleintierpraxis in Butzbach/Hessen. Er ist spezialisiert auf Akupunktur und Schmerztherapie, seine Frau Daniela – ebenfalls Tierärztin – beschäftigt sich intensiv mit Zahnmedizin bei Kleintieren. Dr. Hofmanns spezielle Leidenschaften sind Schreiben und Fotografie. Einerseits auf diesem Blog, daneben aber auch für eine Reihe von Tierhalterzeitschriften und Tageszeitungen. Von ihm erschienene Bücher sind oben unter der Rubrik „Bücher“ beschrieben. www.tierundleben.de