Die Nähnadel im… Darm

Es gibt Fälle, da denkt man im Studium: Das kommt ständig vor. Und man vergisst die Bilder nie. Einen derart dramatischen Fall hatten wir diese Woche. Zum ersten Mal seit 20 Jahren.

von Henrik Hofmann

Die Besitzer ließen gut versorgt ihre Katze zu Hause. Nach zwei Wochen Urlaub wunderten sie sich nicht besonders, dass sie schlecht fraß. „Peggy“ war vorher schon nicht gut drauf und schien jetzt irgend wie beleidigt. Als sie dann aber kein Häufchen machte, war der Tierarztbesuch fällig. Unser Verdacht war ein Darmverschluss und wir gaben ein Röntgenkontrastmittel.

Das Ergebnis war beeindruckend: Eine rund fünf Zentimeter lange Nähnadel! Ein zweites Bild etwas später bewies, dass es mit dem Kot nicht weiterging. Warum das so war, ließ sich nicht so einfach sagen. Aber etwa zwei Zentimeter Faden hingen nun „hinten raus“. Für Tierbesitzer ist häufig unverständlich, dass man „nachschauen“ muss. (In diesem Fall natürlich nicht.)

Eine Nähnadel im Darm

Eine Nähnadel im Darm

Wir legten die Katze also in Narkose, öffneten die Bauchhöhle …. und suchten die Nähnadel im Darm. Ich glaube jeder Tiermediziner erinnert sich an die Vorlesung, wo gezeigt wird, was passiert, wenn ein Faden oder eine Angelschnüre im Darm landet: Er reiht sich förmlich an diesem Faden auf, hängt wie eine Girlande. Zieht man daran, kann der Darm zerschnitten werden, Bauchfellentzündung und Tod sind die Folge. So beeindruckend diese Vorlesung war (ich sehe die Bilder bis heute vor meinem inneren Auge) – in den letzten zwanzig Jahren habe ich das nicht in natura gesehen.

Nadel im Darm einer Katze

Nadel im Darm einer Katze

Auf dem Foto sieht man rechts normalen Darm, links die „Girlande“. Wir mussten den Darm an insgesamt fünf Stellen eröffnen und die rund sechzig Zentimeter Faden in einzelnen Teilen herausholen. Die Nadel selbst hatte den Darm leider schon ein wenig verletzt, ein hohes Infektionsrisiko!

Die "Trophäe": Nadel mit 60 cm Faden

Die „Trophäe“: Nadel mit einem Teildes rund 60 cm langen Fadens.

Immerhin: Dem Patienten geht’s „den Umständen entsprechend gut“. Wahrscheinlich hat die Katze die Nadel mit dem Öhr zuerst geschluckt. Aber warum wohl?

 

Be Sociable, Share!
Henrik Hofmann

About Henrik Hofmann

Dr. Henrik Hofmann …. betreibt eine Kleintierpraxis in Butzbach/Hessen. Er ist spezialisiert auf Akupunktur und Schmerztherapie, seine Frau Daniela – ebenfalls Tierärztin – beschäftigt sich intensiv mit Zahnmedizin bei Kleintieren. Dr. Hofmanns spezielle Leidenschaften sind Schreiben und Fotografie. Einerseits auf diesem Blog, daneben aber auch für eine Reihe von Tierhalterzeitschriften und Tageszeitungen. Von ihm erschienene Bücher sind oben unter der Rubrik „Bücher“ beschrieben. www.tierundleben.de