Deutscher Schäferhund, bester Freund des Mannes?

Fast zwei Drittel der Deutschen würden umziehen – aus Sorge vor Nachbars Haustieren. Vor allem Männer würden bei großen Hunden die Flucht ergreifen. Das verstehe ich. Vor allem abends.

Dabei geht das Unbehagen aber weniger von Hund, Katze und Kaninchen, als vielmehr von Reptilien, Tauben und Bienen aus. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Immobilienportals Immowelt.de.

Viel interessanter finde ich, dass sich Frauen im Zweifel für ihre Hunde entscheiden (würden) und ihrem Gatten die Haustür weisen. Das hat die immowelt jetzt leider nicht untersucht, kann ich aber aus eigenen Umfragen beschwören. Ich kenne einige Beispiele, wo „Herrchen“ auf dem Sofa nächtigt. Weil Wauwauchen neben Frauchen im Bett liegt und knurrt, wenn sich Herrchen nähert. Und Frauchen so tut, als würde sie schlafen. Relevant wäre auch die Fragestellung, wieviele Männer ihre Frauen wegen der Pferde verlassen würden. Umgekehrt sagt Natwest Tottenham court road meine Statistik aus, dass ein nicht unerheblicher Prozentsatz Frauen ihre Männer für den Reitlehrer verlassen und ein neues Leben in Südamerika oder Spanien begonnen haben.

Hier die immo-Hitliste der unbeliebtesten Nachbarhaustiere:

Platz 1: Exotische Tiere (Schlangen, Spinnen) – 22 Prozent
Platz 2: Taubenschlag – 16 Prozent
Platz 3: Bienenstöcke – 11 Prozent
Platz 4: Große Hunde – 9 Prozent
Platz 5: (Viele) freilaufende Katzen – 5 Prozent

Exotische Tiere sind der unangefochtene Spitzenreiter auf der Liste der unbeliebten Haustiere. Die extreme Abneigung gegenüber Exoten entwickelt sich allerdings erst mit steigendem Alter. In der Gruppe der 18- bis 25-Jährigen sind es nur 12 Prozent, die nicht Tür an Tür mit Spinne und Co. wohnen möchten, bei den über 65-Jährigen 26 Prozent.

Bei den Bienen ist es umgekehrt, sie versetzen vor allem die Jüngeren in Panik. Für 26 Prozent der Befragten im Alter zwischen 18 und 25 Jahre sind diese ein Grund,  nach einer neuen Wohnung zu suchen. Bei den über 65-Jährigen sind es nur noch fünf Prozent, die sich mit einem Bienenstock in der Nachbarschaft nicht anfreunden könnten.

Ach, und: Männer kommen bei großen Hunden eher auf Umzugsgedanken als Frauen. Wenn ich die Häufchen unserer Rehpinscher-Welpen sehe (oder sie spüre, weil sie so klein sind und ich abends keine Brille auf habe), komme ich allerdings auch auf Umzugsgedanken. Gute alte Zeiten, wo der Deutsche Schäferhund noch der beste Freund des Mannes war.

Be Sociable, Share!
Henrik Hofmann

About Henrik Hofmann

Dr. Henrik Hofmann …. betreibt eine Kleintierpraxis in Butzbach/Hessen. Er ist spezialisiert auf Akupunktur und Schmerztherapie, seine Frau Daniela – ebenfalls Tierärztin – beschäftigt sich intensiv mit Zahnmedizin bei Kleintieren. Dr. Hofmanns spezielle Leidenschaften sind Schreiben und Fotografie. Einerseits auf diesem Blog, daneben aber auch für eine Reihe von Tierhalterzeitschriften und Tageszeitungen. Von ihm erschienene Bücher sind oben unter der Rubrik „Bücher“ beschrieben. www.tierundleben.de